HTV-Nachwuchs beginnt mit 8:2-Sieg ( Jungen - Göttingen 8:2)

©NWZ guido finke 11.09.2019

Mit großen Erwartungen geht der Tischtennis-Nachwuchs des Hundsmühler TV in die neue Saison. Das Team von Coach Marian Jobmann will in der Niedersachsenliga wieder eine gute Rolle spielen….mehr bei der NWZ

Zu Auswärtspunkt geschmettert (Borssum2 - 2.Damen 7:7)

©NWZ sina klostermann 11.09.2019

Gleich im ersten Saisonspiel hat sich der Hundsmühler TV II in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord der Damen mit einer guten Leistung einen Auswärtspunkt erschmettert….mehr bei der NWZ

Achtbarer Auftakt trotz Niederlage (HTV – Lunestedt2 6:9)

m.janssen 25.08.2019 - Nach fast dreieinhalb Stunden hartem Kampf und tollem Tischtennis mussten wir uns beim Verbandsligadebüt mit 9:6 gegen den TSV Lunestedt 2 geschlagen geben. Dabei waren wir näher am Punktgewinn als erwartet und können mit unserer Leistung durchaus zufrieden sein, auch wenn wir uns am Ende nicht belohnten. Bei den Gästen fehlte Einser Oldenstädt, der durch Linkshänder Riesenbeck ersetzt wurde. Bei uns fehlte wie im Vorbericht erwähnt Rene. Für ihn sprang Neuzugang Sebastian aus unserer Reserve ein. Neue Saison, neue Doppel. Als neues Spitzendoppel agierten Johannes und Joris fantastisch. Gegen Depperschmidt/Özer gewannen sie überraschend deutlich und souverän mit 3:0. Gegen das Spitzendoppel der Gäste Wilbrandt/Runge taten Abwehrer Sebastian und ich mich in den ersten beiden Sätzen schwer und mussten uns erst ein wenig finden. Im dritten und vierten Satz wurden wir immer sicherer, sodass wir zum 2:2 ausgleichen konnten. Im fünften Satz ging es lange hin und her, ehe sich die Gäste schlussendlich mit 11:7 durchsetzten (2:3). Mit Jürgen und André als Doppel 3 stellten wir unser vermeintlich stärkstes Doppel auf. Jedoch lief an diesem Tag bei den beiden nicht viel zusammen, sodass sie Loockhoff/Riesenbeck mit 0:3 unterlegen waren. 1:2 nach den Doppeln, soweit voll im Soll. Ich konnte gegen Vorhandschussspieler Lockhoff den ersten Satz deutlich gewinnen, während im zweiten die Bälle reihenweise bei mir einschlugen. Satz 3 und 4 konnte ich mir dann wieder sichern (3:1) und zum 2:2 Gesamtspielstand ausgleichen. Johannes spielte auf hohem Niveau, musste aber am Ende Depperschmidt nach vier Sätzen gratulieren (1:3). In der Mitte konnte Jürgen Wilbrandt bezwingen (3:1). André spielte fünf Sätze bestes Tischtennis doch Özer fand im fünften Satz oft die bessere Antwort und gewann letztendlich (2:3). Ein erfolgreiches Debüt gelang Joris: ungefährdet bezwang er Riesenbeck in drei Sätzen (3:0) und hielt uns im Spiel. Unser zweiter Debütant Sebastian stand mit seiner Abwehr gegen den kurzbenoppten Linkshänder Runge auf verlorenem Posten (0:3). Zur „Halbzeit“ damit ein 4:5 aus unserer Sicht. Wir waren also näher dran als erwartet.. Das Spitzeneinzel konnte ich in fünf guten Sätzen gegen Depperschmidt gewinnen (3:2). Johannes konnte gegen Loockhoff keinen der drei engen Sätze für sich entscheiden (0:3) und auch Jürgen verlor in vier hart umkämpften Sätzen gegen Özer (1:3). André bestätigte seine sehr gute Leistung aus dem ersten Einzel und bezwang Wilbrandt mit 3:0. Joris kam mit dem Spiel von Runge nicht klar und verlor deutlich (0:3) und auch Sebastian musste sich Riesenbeck am Ende gratulieren (1:3). Eine etwas unglückliche Niederlage aus unserer Sicht, so wäre doch ein Unentschieden nicht unverdient gewesen. Jedoch zeigten sich die Gäste in den knappen Situationen als etwas abgeklärter. Trotzdem ein toller Auftakt vor knapp 40 Zuschauern, der mit Kaltgetränken und Bratwurst abgeschlossen wurde. Nach einer langen Pause geht es für uns erst am 20. Oktober gegen den TV Hude weiter.

HTV eröffnet Verbandsligasaison

m.janssen 20.08.2019 - Nach 3 knapp verpassten Aufstiegen aus der Landesliga in den letzten Jahren, dürfen wir durch den Rückzug des VfL Westercelle in der kommenden Saison in der Verbandsliga antreten. Eine schöne Nachricht, die uns im Juni erreichte, aber uns auch vor eine harte, schwierige Aufgabe stellt. So zählen wir sicherlich zu den Kandidaten, die gegen den Abstieg spielen werden. Personell ändert sich bei uns wenig. Melvin, der bei SWO Oberligaluft schnuppern soll, wird durch einen vereinsbekannten anderen Linkshänder und Jugendlichen ersetzt. Aus der Reserve des OTB begrüßen wir nun auch im Herrenbereich Joris Kasten, der seit Jahren fester Bestandteil unserer Niedersachsenligatruppe ist. Weiterhin ersetzt werden muss Rene, der leider immer noch seine Knieverletzung auskuriert. Wir hoffen auf baldige Besserung und eine Rückkehr zur alten Stärke! Am kommenden Samstag begrüßen wir zum Ligaauftakt die verbandsligaerfahrene Reserve des TSV Lunestedt. In den letzten Jahren gehörte das Team um Topspieler Oldenstädt stets zum oberen Drittel der Verbandliga. Starke Doppel und eine ausgezeichnete Ausgeglichenheit sind definitiv die Stärken des Teams, das als Favorit in die Rosenallee reisen wird. Komplettiert wird das obere Paarkreuz von Depperschmidt, der im letzten Jahr noch in der ersten Mannschaft des TSV in der Regionalliga auflief. Hier werden Johannes und ich mich ordentlich strecken müssen, um erfolgreich zu sein. Mittig werden sich Jürgen und Andre mit Loockhoff und Özer, die beide bereits im oberen Paarkreuz aktiv waren, messen. Auch hier gelten die TSV Akteure als Favoriten, aber unseren beiden Ältesten ist durchaus der ein oder andere Erfolg zuzutrauen. Unten bietet der TSV mit Wilbrandt und linkspfote Runge ebenfalls zwei erfahrene Kräfte auf. Gewiss keine leichten Aufgaben für
aktualisiert 08.09.2019
Hier findet Ihr Spielberichte des HTV Spielberichte 2019/2020